Die Bolivarische Regierung verurteilt den bösartigen Anschlag in Barcelona

Der Präsident der Bolivarischen Republik Venezuela, Nicolás Maduro Moros, und die Bolivarische Regierung verurteilen diesen bösartigen Anschlag vom 17. August 2017 in Barcelona, der Hauptstadt der Autonomen Region Katalonien, Spanien, der unschuldigen Menschen das Leben gekostet, Dutzende Verletzte hinterlassen sowie unsagbares Leid über das spanische Volk gebracht hat, kategorisch.

Venezuela lehnt sämtliche gegen die Menschheit gerichtete Gewaltakte ab und solidarisiert sich in dieser schwierigen Zeit mit der spanischen Regierung, dem Volk und der Regierung von Katalonien sowie den Angehörigen der Opfer und hofft auf eine zügige Genesung der Verletzten.

Als Land, das sich dem Frieden als grundlegenden Wert für das politische Leben und die internationalen Beziehungen verschrieben hat, hofft die Bolivarische Republik Venezuela, dass sich solche Ereignisse, die die Menschheit in Trauer hüllen, nicht mehr wiederholen.

Die Bolivarische Regierung bekräftigt erneut ihr Mitgefühl mit dem spanischen Volk und insbesondere mit der spanischen Gemeinschaft, die in unserem Land lebt und mit der uns die Geschichte untrennbar verbindet.

Caracas, 17. August 2017

Información adicional