Venezuela begrüßt die Abhaltung des dritten bilateralen Gipfeltreffens zwischen der Demokratischen Volksrepublik Korea und der Republik Korea

Der Präsident der Bolivarischen Republik Venezuela, Nicolás Maduro Moros, spricht dem Präsidenten der Demokratischen Volksrepublik Korea, Kim Jong Un, und dem Präsidenten der Republik Korea, Moon Jae-in, im Namen des venezolanischen Volkes und seiner Regierung zur Abhaltung des dritten bilateralen Gipfeltreffens zwischen beiden Ländern seine Glückwünsche aus. Er ist davon überzeugt, dass dieses historische Treffen zum Abschluss eines dauerhaften Friedens auf der Halbinsel, in der Region und in der Welt auf der Grundlage von Dialog und gegenseitiger Achtung beitragen wird, und als Beispiel für die Fähigkeit der Völker dient, ihre eigenen Probleme ohne Einmischung von außen zu lösen.

Die Bolivarische Republik Venezuela hat sich voll und ganz dem internationalen Frieden verpflichtet und erklärt gegenüber der Demokratischen Volksrepublik Korea und der Republik Korea ihre Bereitschaft im freundschaftlichen Geiste und unter Achtung der Nichteinmischung einen Beitrag zu dieser Annäherung zwischen beiden Ländern zu leisten und diese zu begleiten. Sie hofft ebenfalls, dass die freundschaftlichen Gespräche und das Verständnis auf der koreanischen Halbinsel zum Wohl des koreanischen Volkes nicht abreißen werden.

Die Regierung der Bolivarischen Republik Venezuela benutzt diesen Anlass, um ihren Willen zur Ausweitung der freundschaftlichen Beziehungen und der Zusammenarbeit mit der Demokratischen Volksrepublik Korea und der Republik Korea erneut zu bekräftigen, und auf diese Weise die Konsolidierung einer pluripolaren und multizentrischen Welt als Garant für Gerechtigkeit, Frieden und das Glück der Völker wesentlich zu unterstützen.

Caracas, 27. April 2018

Información adicional